bell user minus plus bars file-lines cart-shopping magnifying-glass magnifying-glass-plus bag-shopping arrow-left arrow-right angle-down angle-up angle-right angle-left globe calendar star star-half check sliders caret-down arrow-square x exclamation box pen box-open store location-dot trash circle-play cube play tag lock envelope twitter facebook pinterest instagram snapchat youtube vimeo shopify tumblr tiktok star-empty
Photovoltaik-Speicher-Förderung in Sachsen-Anhalt bereits aufgebraucht

Photovoltaik-Speicher-Förderung in Sachsen-Anhalt bereits aufgebraucht

Teilen

Erst am Freitag war das neue Förderprogramm „SPEICHERT“ in Sachsen-Anhalt gestartet. Am Mittwoch ist es bereits wieder Geschichte. „Aufgrund der hohen Nachfrage ist das zur Verfügung stehende Budget für das Programm „Sachsen-Anhalt SPEICHERT“ ausgeschöpft. Eine Antragstellung ist daher momentan leider nicht mehr möglich“, heißt es auf der Website der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, wo die Anträge gestellt werden konnten.

Insgesamt 2,9 Millionen Euro hatte die Landesregierung bis 2030 für die Förderung von Speichersystemen vorgesehen, die im Zusammenhang mit einer neuen oder erweiterten Photovoltaik-Anlagen installiert werden. Für Speichersysteme bis 25 Kilowattstunden ist ein Zuschuss von 300 Euro je nutzbarer Speicherkapazität vorgesehen, darüber hinaus noch 200 Euro. Die Speichersysteme müssen demnach mindestens fünf Kilowattstunden Kapazität haben. Bis zu 20.000 Euro Förderung war für Speicher geplant, die mit Photovoltaik-Mieterstromprojekten entstehen. Zudem war im Programm ein einmaliger Zuschuss von 1000 Euro für einen stationären Ladepunkt für Elektrofahrzeuge enthalten.

Offenbar gibt es Hoffnung, dass die Landesregierung die Mittel nochmal aufstockt. „Sobald weitere Haushaltsmittel bereitstehen, erfolgt eine Information“, heißt es bei der Landesbank. Im zuständigen Energieministerium sowie bei der Landesenergieagentur war zunächst niemand für nähere Angaben zur Anzahl der Anträge in den ersten Tagen sowie über die mögliche finanzielle Aufstockung zu erreichen.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Laisser un commentaire