bell user minus plus bars file-lines cart-shopping magnifying-glass magnifying-glass-plus bag-shopping arrow-left arrow-right angle-down angle-up angle-right angle-left globe calendar star star-half check sliders caret-down arrow-square x exclamation box pen box-open store location-dot trash circle-play cube play tag lock envelope twitter facebook pinterest instagram snapchat youtube vimeo shopify tumblr tiktok star-empty
Kopp bringt Photovoltaik-Lösung auf faltbarer Unterkonstruktion auf den Markt

Kopp bringt Photovoltaik-Lösung auf faltbarer Unterkonstruktion auf den Markt

https://www.pv-magazine.de/2022/12/08/kopp-bringt-photovoltaik-loesung-auf-faltbarer-unterkonstruktion-auf-den-markt/

Teilen

Mit den „faltbaren Photovoltaik-Modulen“ will Kopp die Montage von Dachanlagen erleichtern. „SmartFlex“ besteht aus vier Solarmodulen auf einer ausklappbaren Unterkonstruktion und allen notwendigen Komponenten. Es soll die Montage von Photovoltaik-Anlagen auf Flachdächern erheblich verkürzen.

Am Ort der Montage hebt ein Kran die Module aus ihren Lieferboxen heraus auf das Dach, wo sie anschließend aufgeklappt und miteinander verbunden werden können. Pro Tag können vier Installateure Module mit einer Leistung von 400 Kilowatt montieren, so das Unternehmen.

Bei den Modulen handelt es sich um unternehmenseigene n-type-Topcon-Solarmodule mit einer Leistung von 430 Watt und einem Wirkungsgrad von 22,02 Prozent, wie das Unternehmen auf Nachfrage von pv magazine erklärt. „SmartFlex“ verfügt über vier Module und ist ausgeklappt circa 1,7 Quadratmeter groß. Die Module können nach Angaben des Herstellers unkompliziert und ohne Verankerung auf dem Dach mit nur einem Werkzeug zusammengeschlossen werden. Mitgeliefertes Ballastmaterials sorge für nötigen Halt bei Wind und anderen extremen Wetterverhältnissen. Eine Einheit mit vier Modulen wiegt zwischen 150 und 300 kg, je nach Anzahl der Ballaststeine. Die Unterkonstruktion besteht aus Magnelis, einerZink-Aluminium-Magnesium-Legierung.

„SmartFlex“ wird inklusive Modulträgern, Ballastmaterial, Kabel und Bautenschutz in der Produktionsstätte am Hauptsitz von Kopp in Kahl am Main vollständig vormontiert, gefaltet und in wiederverwendbare Transportkisten verpackt. Auch eine Demontage wäre aufgrund der ankerlosen „Plug ‚n‘ play“-Technologie unkompliziert umsetzbar, was „SmartFlex“ auch für Mietobjekte sehr interessant mache. „Mit dem neuen Produkt deckt Kopp alle Prozesse ab, von der technischen Planung über die Produktion bis hin zur Lieferung“, so Zouhair Kefi, Leiter der Division Energy & Home Automation bei Kopp. „SmartFlex“ sei eine „revolutionäre Lösung für den wachsenden Bedarf an autonomer Energieversorgung mittels Sonnenstrom an.“

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Laisser un commentaire